© 2017 - 2019 by Pferde-Geist

2-sterne-schrift.png

Dual-Aktivierung®

Die Dual-Aktivierung® ist ein hochmodernes Trainingssystem, welches einem Gehirn-Jogging für Pferde gleicht. Gleichzeitig arbeiten wir mit den Pferden an Koordination, Balance, Kraft und Ausdauer.

Die Dual-Aktivierung® stützt sich auf drei Säulen:

         1. Die Konzentration von Pferd und Reiter 

         2. Farben und Gassen

         3. Art der Übungen

Oft wird vom Pferd die Aufmerksamkeit beim Training verlangt und die Konzentrationsfähigkeit des Menschen außer Acht gelassen. Doch für ein effektives Arbeiten benötigt man die Konzentration von Tier UND Reiter.

Die  blau-gelben Farbreize in den Gassen verbessern die Hirnaktivität und die Vernetzung der Hirnhälften. Pferde lernen besser mit schwierigen Situationen umzugehen und werden ausgeglichener. Daraus folgt, das das Pferd sich besser konzentrieren kann. Es ist nicht mehr ständig mit seiner Umgebung beschäftigt und arbeitet besser mit.

 

Die Übungen finden innerhalb der Gassen und Pylonen statt. Jedes Element ist anders und fordert das Pferd neu heraus. Anfangs wird es sich schwer tun, die Übungen zu auszuführen, doch es wird schnell lernen, wie es seinen Körper richtig einsetzt, um die neue Anforderung zu meistern. 

Die Dual-Aktivierung® setzt dabei auf alte Traditionen, indem sie die bekannten Hufschlagfiguren mit blau-gelben Gassen und Pylonen für Pferde und Reiter gut sichtbar macht. Die Begrenzung der Gassen geben Sicherheit und erleichtern dem Trainingspaar die Umsetzung der Übungen.

 

Das Training unterstützt die gesamte Skala der Ausbildung und ist für jedes Pferd-Mensch-Paar geeignet. Die Dual-Aktivierung® holt jeden, egal welche Reitweise, am derzeitigen Stand seiner Fähigkeiten ab. 

Die Pferde lernen in den Gassen und durch die verschiedenen Aufgaben ihren Körper kennen und werden animiert unter den Schwerpunkt zu treten. Durch diese Stabilisierung der Hinterhand, verbessert sich die Koordination und die Balance der Pferde mit fortschreitender Dauer des Trainings. Umso besser die Balance des Pferdes ist, desto selbstsicherer werden sie und umso seltener verfallen sie in bekannte Fluchtschemata, wie Buckeln, Losreisen und Steigen.

Dual-Aktivierung® kann sowohl geritten als auch longiert werden. Somit können auch Pferde, die aktuell nicht reitbar sind, mit der Dual-Aktivierung® trainiert werden. Durch eine Vielzahl von abwechslungsreichen Übungen, wird es weder Reiter noch Pferd langweilig und beide bekommen die Chance sich ständig weiter zu entwickeln.

Video: longierte Dual-Aktivierung®  - Pylonen - Doppel -S