Ich bin Kristin,1989 geboren und seit meinem 13. Lebensjahr mit ganzem Herzen bei den Pferden und der Reiterei. 

Wie die meisten habe ich anfänglich Erfahrungen mit der englischen Reitweise gemacht. Mit meiner damaligen Reitbeteiligung, einer Araber-Stute, kam ich damit jedoch schnell an meine Grenzen. Ich musste mich neu orientieren und lernte die Lehren der "Freizeitreiterakademie" von Claus Penquitt kennen. Viele Jahre konnte ich damit persönliche Erfolge erzielen und die Pferde, die mir anvertraut wurden, gesund ausbilden. 

Im Jahr 2012 verliebte ich mich in meinen Friesen Walter. Er war anders, als die anderen Pferde, die ich bis jetzt geritten hatte. Wieder musste ich mir Alternativen überlegen und stieß auf andere Lehren, aus denen ich mir das nahm, was ich als nützlich für mein Pferd empfand. Besonders in Erinnerung geblieben ist mir die Bewegungslehre von Eckard Meyners. 

Anfang 2017 kaufte ich mir eine polnische Warmblut-Stute Intencja. Durch sie lernte ich ganz besonders, dass man Pferden gut zuhören sollte und jede Reaktion mir etwas darüber, was sie mag oder nicht, verraten kann. Ich stieß auf die Lehren von Philippe Karl und begann beide Pferde danach auszubilden.

 

Letztes Jahr habe ich beschlossen, das ich auch beruflich etwas mit Pferden machen möchte. Deshalb habe ich mich entschieden, mich zu einer Trainerin von Michael Geitner ausbilden zu lassen. Die blau - gelbe Welt fasziniert mich nach wie vor und ich bilde meine Pferde nun begeistert damit aus. (Mehr dazu könnt ihr unter "Geitner-Trainer" lesen) 

Mitte März 2018 musste ich mein Seelenpferd Walter leider über die Regenbogenbrücke gehen lassen. Ein Verlust der mir immer noch schmerzvoll in der Seele liegt und den ich auch nicht so leicht überwinden werde. 

 

Florina, meine kleine Friesenstute (geb. 2017), versucht mich so gut es geht aufzubauen und von der Trauer abzulenken. Einige Stimmen wollten mich vorwurfsvoll belehren, man schaffe sich nach dem Verlust eines so treuen Begleiters, nicht so schnell ein neues Pferd an. Dennoch habe ich nach wenigen Wochen den Schritt gewagt und mir ein Fohlen gekauft.   

Aus meiner Sicht, das Einzige was mein Innerstes vorm Zerbrechen bewahrt hat. Sie ist der Grund warum ich überhaupt wieder lachen kann. Sie hat so viel Wärme im Herzen und sie tut mir unheimlich gut.

Florina stellt mich immer wieder vor neue Herausforderungen. Ein Fohlen erziehen ist etwas ganz neues für mich, aber es bringt auch so viel Freude mit sich.   

Ich bin davon überzeugt, dass der Umgang mit dem Pferd ein ständiger Lernprozess ist, der nie aufhören sollte, ja nie aufhören darf... 

© 2017 - 2019 by Pferde-Geist

2-sterne-schrift.png